Beim zweiten Versuch mit unserem Raketenofen ist es auf dem Balkon windstill. Wir haben uns entschlossen, einen Eintopf zu kochen. Er ist grob angelehnt an die Vorgehensweise, wie sie im Video auf dem Youtube-Kanal von Nordseemensch beschrieben ist (Youtube: Eintopf Allerlei).

Zum Kochen nutzen wir einen großen (8 Liter) Edelstahltopf.

Heute achte ich beim Einfüllen der Kohle darauf, dass die Kohle ordentlich in die Brennkammer fällt. Wir haben einen Beutel Kohlen erwischt, der wirklich dicke Brocken enthält. Bei so billiger Holzkohle muss man schon aufpassen, dass es mit dem Befüllen klappt. Brennen tut die Kohle dafür gut.

Wegen der Hitze, die der Ofen nach unten abstrahlt, habe ich im Baumarkt Rat gesucht und für 48 Cent eine Fliese gekauft. Sie soll die Hitze vom Tisch abhalten, der ja beim ersten Versuch schon gelitten hat.
Die Fliese hält jedoch die Wärme auch nicht aus und springt nach wenigen Minuten. Beim nächsten Versuch werde ich etwas robusteres Ausprobieren.

Fazit:

  • eine Fliese ist kein guter Wärmeschild
  • der Eintopf schmeckt super. Ein ganz einfaches Rezept und sehr lecker!
  • Der Ofen hatte reichlich Hitze für die große Menge, die wir gekocht haben. Das funktioniert so gut, wie am Herd.